ADAC-Fahrertraining für unsere Service-Monteure

ADAC-Fahrertraining für unsere Service-Monteure

Unsere derzeit zehn Service-Monteure sind mehrere tausend Kilometer im Jahr europaweit unterwegs. Bis zum heutigen Tag gab es noch keinen Unfall. Damit es weiterhin so bleibt, wurde ein Teil unserer Mannschaft von Experten des ADAC im Rahmen eines Fahrertrainings für Sprinterfahrer geschult, der Rest geht im Frühjahr auf die Teststrecke. Darüber hinaus nahmen auch ein Sprinterfahrer von Nelles Catering sowie vier Mitarbeiter im Alter von 18 bis 20 Jahren mit ihren eigenen Fahrzeugen teil.

Auf dem Schulungsgelände in Gründau-Lieblos mussten die Teilnehmer unter anderem einen Slalomkurs mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten von 30 bis 70 km/h durchfahren. Im Anschluss wurde die Ladung der Service-Fahrzeuge überprüft. Hier gab es viel Lob von den Experten des ADAC: Die Inneneinrichtung der Montage- und Servicefahrzeuge erlaubt absolut verkehrssicheres Stauen der Ladung.

Eine weitere Prüfung war Bremsen auf nasser Piste und anschließend das Ganze in eine 90-Grad-Kurve hinein. Selbst bei 70 km/h gelang allen Teilnehmern das Manöver. Man muss eben nur wissen, wie.

Nicht nur bei dieser Übung gaben die Instruktoren vom ADAC zahlreiche Tipps, etwa wie man auf unterschiedlichen Fahrbahnoberflächen bei Ausweichmanövern nicht die Kontrolle über das eigene Fahrzeug verliert. Dinge, die man im Alltag nicht trainieren kann bzw. besser nicht sollte.

Fazit

Es hat viel Spaß gemacht. Nach dem Tag sind alle Teilnehmer nun für einen hoffentlich nie eintretenden Ernstfall bestens vorbereitet. In diesem Sinne: allzeit gute Fahrt! In diesem Sinne: allzeit gute Fahrt!