eska auf der IndustrieMesse 2017 in Kassel

Die regionale Fachmesse für die produzierende Industrie findet zum zweiten Mal am 21. und 22. Juni in Kassel statt. Auf der IndustrieMesse gibt es neben zahlreichen Ausstellerständen auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das wir dieses Jahr durch einen Vortrag mitgestalten können. Titel:

„Wenn Gebete erhört werden – Paternoster als platzsparende Lagerlösung“

Heiko Schneider gibt im Forum PraxisNah am zweiten Tag, 22. Juni um 11:50 Uhr, einige Beispiele, bei denen Unternehmen froh waren, dass die Zeiten chaotischer Lagerhaltung vorbei sind, also „Gebete erhört wurden“.

Er geht außerdem darauf ein, welche unterschiedlichen Produkte platzsparend in einem Paternoster gelagert werden können. Denn bei Gesprächen merken wir immer wieder, dass viele erstaunt sind, wie vielseitig und flexibel Paternoster als Lagersystem sind und welche Lagergüter darin Platz finden. Oder hätten Sie gedacht, dass man Eisenbahnmodelle, Walzen oder Türrahmen darin lagern kann?

Paternoster in Blickweite

Um das Ganze auch für die Besucher noch zu veranschaulichen, lautet unser Stand-Motto daher: „Das kann man alles in einem Paternoster lagern!“ Dafür werden wir eigens einen vier Meter hohen Paternoster aufbauen. Praktischerweise befindet sich unser Stand direkt gegenüber dem Forum PraxisNah, also in Blickweite für die Zuhörer des Vortrages.

Wenn Sie die IndustrieMesse 2017 besuchen möchten, wir haben einige Freitickets. Falls Sie auch vor Ort sind, wir freuen uns auf Ihren Besuch, Stand D/E11, wie gesagt direkt gegenüber dem Forum PraxisNah!

PS: In Kürze erscheint die nächste Ausgabe unseres Newsletters „in petto“. Darin stellen wir unter anderem einen Unternehmer vor, der froh ist, dass die Zeiten chaotischer Lagerhaltung vorbei sind: Daniyel Dropulic, Geschäftsführer von DD Kabelkonfektion. Gerne senden wir Ihnen den Newsletter kostenfrei zu.