Neues Kabelmessgerät revolutioniert Bau- und Fachmarkt!

Neue Messgeräte-Richtlinie zwingt zum Handeln

eska erweitert sein Produktsortiment um ein robustes Kabel-Messgerät für Kabel mit 3 bis 12 mm Durchmesser. Damit schneiden Sie in Zukunft europaweit sicher gut ab.

Was viele nicht wissen

Seit dem 30. Oktober 2016 ist die Messgeräte-Richtlinie 2004/22/EG endgültig in Kraft getreten. Alle am Markt befindlichen Geräte verlieren dadurch die für sie erteilten Bauartzulassungen.

Das bedeutet konkret: Alte Geräte können weiter benutzt werden, dürfen allerdings nicht mehr umgebaut, verkauft oder neu in Verkehr gebracht werden. Mit dem neuen Messgerät werden die in Bau- und Fachzentren eingesetzten Kabeltypen nahezu vollständig abgedeckt.

Sofort einsatzfähig in allen EU-Mitgliedsstaaten

Unsere Lösung ist sofort einsatzfähig und wird vor Auslieferung durch die Landeseichbehörde Hessen auf Dauer konformitätsbewertet. Diese Bescheinigung, zusammen mit der Baumusterprüfbescheinigung, ist in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig. Das heißt, das Gerät muss nicht erst, wie bisher, von dem entsprechenden Eichamt vor Ort oder der jeweiligen Landeseichbehörde zugelassen werden. Eine erneute Konformitätsbewertung wird erst wieder notwendig, wenn Reparaturen die Neuanbringung der Sicherung am Typenschild oder durch Draht und Plombe am Messrad erforderlich machen.

Vorteile:

  • In allen EU-Mitgliedstaaten einsetzbar
  • Keine vor Ort Prüfung durch das Einamt
  • Einfache Bedienung

Jetzt bestellen – sofortige Lieferung!

Das Gerät kann ab sofort bestellt werden. Als Zubehör sind außerdem Aufwickelhaspel, Fahrwagen zur festen Installation des Messgeräts und ein computergestütztes Drucksystem für kassenlesbare Belege erhältlich. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zur Bildergalerie