in petto – Ausgabe 3 online

In der dritten Ausgabe unseres Newsletters „in petto“ stellen wir Ihnen Daniyel Dropulic vor, dessen Unternehmen DD Kabelkonfektion unter anderem schon Kabel für Lampen in der Sixtinischen Kapelle konfektioniert hat. Im Interview spricht er unter anderem über die Gründe, Paternoster für die Lagerung von Kabeltrommeln einzusetzen:

„Wir hatten etwa 500 Kabeltrommeln, die aufeinander gestapelt auf Paletten im Regal standen. Pro Palette waren das zwischen zwei und zehn Trommeln. Die hat man dann jedes Mal, wenn man Kabel schneiden wollte, komplett herausholen müssen. Zunächst wurde aber erst mal gesucht, wo die jeweilige Trommel ist. […] So kam es zur Idee, Paternoster für die Lagerung einzusetzen.“

Auf die Frage, ob man denn die Zeitersparnis beziffern könnte, antwortete er:

„Früher war der Mitarbeiter bis zu fünf Stunden am Tag damit beschäftigt, die richtigen Kabel aus dem Stapel zu suchen. Die Rüstzeit ist inzwischen auf zwei Minuten pro Kabelsorte geschrumpft. Früher waren das 20 Minuten pro Kabelsorte.“

Darüber hinaus lesen Sie, woran wir derzeit im Bereich Kabellagerung arbeiten und wie es unser Service-Chef geschafft hat, dass in der Verwaltung endlich Ruhe herrscht.

Diese Ausgabe wie auch die anderen können Sie hier kostenlos herunterladen (Newsletter). Viel Spaß beim Lesen!

PS: Gerne schicken wir Ihnen auch die Print-Ausgabe kostenfrei zu. Schreiben Sie uns dafür einfache eine kurze E-Mail.