Standard- statt Sonderlösung – unser Lagerturm bietet von Haus aus viel

George, unser Lagerturm für die Kleinteilelagerung, bietet bereits von Haus aus viele Funktionalitäten. Dazu zählt die standardmäßig integrierte Zugriffskontrolle, wodurch Sie unsere Lösung auch als Zwischenlager nutzen können; für einen Einsatz in der Fertigung ist er ebenfalls interessant. Aber es gibt noch mehr.

Standard-Bauhöhe 2160 bis 6160 mm

Wir bieten für George verschiedene Serien an. Die Standardvarianten reichen von 2160 bis 6160 mm Bauhöhe, jeweils in Tausenderschritten. Daneben gibt es zwei Abmessungen in der Grundfläche: 2.000 x 2.000 mm (34er Version) oder 2.800 mm x 2.800 mm (46er Version).

Wie viel man da einlagern kann?

Nehmen wir die kleinste Ausführung, unser George 34-22. Dort bringen Sie beispielsweise 83 Euroboxen à 300 x 400 x 170 mm unter. Bei dieser Standardausführung beträgt die Pickzeit knapp 30 Sekunden.

Bei einer Bauhöhe von 6160 mm und einer maximalen Breite von 2800 und Tiefe 2800 mm wären das übrigens 287 Behälter und eine Pickzeit von ca. 50 Sekunden.

Belegungsbeispiele samt allen technischen Daten gibt es in unserem Produktblatt.

Standardmäßig integrierte Zugriffskontrolle

Wie eingangs erwähnt ist gerade die bereits standardmäßig verfügbare Zugriffskontrolle für viele überraschend, das heißt, keine Sonderanfertigung für eine passwortgeschützte oder zeitgesteuerte Lagerung. Unseren Lagerturm können Sie daher auch als Gefahrstofflager oder zum Trocknen von Bauteilen nutzen.

Einfache Bedienung – keine lange Fehlersuche mehr

George bietet Ihnen außerdem eine Touchscreenoberfläche, die sich intuitiv bedienen lässt, aufwendige Einarbeitungszeiten und Schulungen entfallen.

Eine weitere Besonderheit: Auf dem Display werden für die Fehlersuche sämtliche Bauteile als Liste angezeigt, unter anderem Lift oder Steuerung, die farblich markiert sind. Wenn es zu Fehlern kommt, lässt sich damit der Bereich schnell eingrenzen, ein langes Scrollen ist dafür nicht erforderlich.

Lagerturm George – was wir noch planen

Noch nicht standardmäßig verfügbar, aber wir arbeiten mit Hochdruck daran: eine zweite Bedienstelle. Das heißt, Sie lagern auf der einen Seite ein und entnehmen das Lagergut auf der anderen. Denkbar sind auch drei Bedienstellen, damit man im Erdgeschoss und im ersten Stock ein- und auslagern kann. Übrigens, das ist ein gutes Beispiel dafür, wie man Lagerplatz schafft, den es eigentlich nicht gibt, weitere Ideen finden Sie in diesem Artikel.

Lagerturm – mögliche Einsatzzwecke in der Fertigung

George eignet sich auch für den Einsatz in der Fertigung bzw. an Fertigungsstraßen. Das benötigte Material steht an einer Stelle quasi per Knopfdruck sofort zur Verfügung; Laufwege können damit minimiert werden. Außerdem vermeiden Sie zeitintensives Suchen, Sie wissen jederzeit, wo sich das entsprechende Teil, die betreffende Charge befindet, was auch die Qualitätskontrolle vereinfacht.

Eine Verbindung mit autonom fahrenden Flurförderfahrzeugen, die George be- und entladen, ist ebenfalls denkbar.

Wie Sie sehen, unser Lagerturm ist vielseitig einsetzbar und bietet schon von Haus aus viel. Gerne stehen wir für Rückfragen zur Verfügung, wie Sie George bei sich einsetzen können.

Ihr Ansprechpartner

Heiko Schneider

Heiko Schneider

Geschäftsführer

Telefon 06659 / 89-15

E-Mail schreiben