eska Gebrauchtmaschinen – Nachnutzer gesucht

Das Motto von eska lautet ja „Jede Menge auf Lager“. Im Fall von unseren Gebrauchtmaschinen ist das tatsächlich auch wörtlich zu verstehen. Aktuell haben wir zwischen 50 und 70 vorrätig, insbesondere Paternoster aus dem Bau- und Fachmarktbereich sowie Schneidemaschinen.

Wir vertreiben ausschließlich Gebrauchtmaschinen aus eigener Fertigung. Die Gründe, warum sie wieder bei uns im Lager stehen, sind vielfältig: Insolvenz, neue Anforderungen in der Warenpräsenz oder eine veränderte Nachfrage der Kunden.

Was heißt gebraucht?

Unsere Gebrauchtmaschinen werden vor dem Weiterverkauf generalüberholt und, wo erforderlich, mit Originalteilen überarbeitet. Auf Wunsch werden sie auch von uns auch neu lackiert. Alle Geräte sind zudem TÜV-geprüft. Schneidemaschinen erfüllen darüber hinaus die Anforderungen der seit 2016 gültigen neuen Messgeräte-Richtlinie, sind ab Werk geeicht und daher sofort einsatzfähig. Für alle Gebrauchten erhalten Sie zudem 12 Monate Garantie.

Gebrauchtmaschinen? Kein Unterschied beim Service

Bei allen Geräten führen wir regelmäßig Kundenservice durch, ob neuentwickelt oder gebraucht gekauft macht für uns keinen Unterschied. Wie bereits eingangs erwähnt verkaufen wir nur eigene Geräte. Vorteile für Sie als Kunde: Eine ständige Ersatzteilbevorratung auch von mehr als 20 Jahren alten Maschinen ist kein Problem; eska arbeitet mit langjährigen Fertigungspartnern zusammen, die ihre Ersatzteile bevorraten. Außerdem bieten wir für unsere Gebrauchtmaschinen einiges an Zubehör.

Weitere Fragen?

Wenn Sie wissen wollen, welche Gebrauchtmaschinen wir aktuell auf Lager oder weitere Rückfragen haben, sprechen Sie uns an.

Ihr Ansprechpartner

Heiko Schneider
Heiko Schneider

Heiko Schneider

Geschäftsführer

Telefon 06659 / 89-15

E-Mail schreiben

PS: Wir haben hier zusammengestellt, worauf Sie beim Kauf einer Gebrauchtmaschine achten sollten, gerade auch im Hinblick auf die CE-Erklärung.